LET'S CONNECT >> Try my monthly group thing

Energetische Updates

Stell Dir vor, ich nehme Dich mit auf eine meditative innere Reise, zu einem steinernen Pool in einem stillen Berg – und wenn wir zurück kommen, bist Du vollkommen entspannt und erholt. 

Und stell Dir vor, dass das weiche Wasser, in dem Du dort gebadet hast, mit einem Essenzen-Cocktail versetzt war, der Dich mit frischer Energie versorgt hat. Körperlich, energetisch, emotional. Spürbar. 

Und dann stell Dir noch vor, dass diese Essenzen im Wasser mystische Messages für Dich mit dabei hatten. Und ich habe ihren leisen Humor und ihre Updates für Dich in Sprache übersetzt, damit Du sie hören konntest. Sie werden Dich in den kommenden Wochen unterstützen. Energetisch, erlebbar, und ganz konkret.  

Stell Dir vor, dass dieses gesamte meditative Erlebnis – der Berg, das Bad, die Essenzen, die Messages, die Updates – nur 30 Minuten gedauert hat, die sich wie 5 anfühlen. 

Du bist erfrischt, erholt, entspannt, und inspiriert. 

Wie klingt das?

Ich biete diese innere Reise regelmäßig jeden dritten Donnerstag im Monat an (Ausnahme: August). 

Der nächste Termin: 

Kommende Woche, am Donnerstag, dem 18. Juli, um 18.30h. 

Live, via Zoom. 

Audio-Aufnahme inklusive – für alle, die sich anmelden. 

Hier geht’s zur Buchung*.

Bis dann!

*P.S.: Anmeldeschluss ist immer am Dienstag derselben Woche um 18.00h.

Something to look forward to

You’re not lost, you just may not know what you’re looking for.

Join me on Thursday, July 4, for some channeled guidance & deep relaxation, and let’s come together in spirit space for a virtual energy bath.

Re-fill your inner reservoirs, and your deep joy.  

For more details and a sign-up link, click here.

I look forward to seeing you! And if you can’t be there, live, I’ll send you the audio recording, after.

P.S.: Registration closes on Tuesday, July 2, at 6:00 pm, Germany time (that’s 12 noon, Eastern) – sign up here.

Shadow as a friend // Der Schatten als Freund

(Deutsche Version: s.u.) // Our shadow is the combination of those unconscious parts in us that we tend to mostly think of as “the things that are standing in our way.” But: Your shadow wants to be your friend, really. We humans tend to think that shadow is something bad, or negative – something that needs to be unearthed through long and winding processes that are painful and tedious. 

But shadow work can be interesting and friendly, too: 

Let your shadow show you what it sees, through its lens, and then patiently and compassionately look at it, sideways: 

What is that distorted lens (that the show is giving you) revealing to you about your own life? 

Where is it “blind”? 

What is painted in rosy colours, even though that part of your life feels anything but rosy to you? 

Where is it showing you things about yourself that simply can’t be true – where is it suggesting you’re powerless, or incompetent, even though others are signalling to you that that is not so?

Shadow wants to show you where, unconsciously, you are not in your own power yet. And that is the gift that shadow brings: All that shadow does is show you things that aren’t ideal yet, in your own opinion. So it really isn’t an antagonist. It’s a friend. 

As humans, we are often not used to these kinds of friendships any more: Ones that are deeply respectful and honest and supportive. So it can be difficult to understand this friendship fully, and to be neutral enough to receive shadow’s messages clearly. 

So what can be really helpful here is to approach this whole issue with a third person present. With another human being in the room. Who can help hold the revelations that want to come through when you communicate with shadow. 

My invitation here is, let’s do it together. My new energy healing program, Listening to the Devas, is made for this exact work. It’s a space for your shadow to be heard, and for your true self to emerge, through the power of channeled guidance and energy transformation. 

Read more, here, and see whether my program speaks to you.

//

Der Schatten sind die unbewussten Anteile in uns, die wir oft vor allem als das wahrnehmen, “was uns im Weg steht”. Aber Dein Schatten möchte eigentlich Dein Freund sein. Wir Menschen finden oft, dass der Schatten etwas Schlechtes oder Negatives ist, und etwas, das wir in langwierigen Prozessen, die schmerzhaft und anstrengend sind, herausarbeiten müssen. 

Aber Schatten-Arbeit kann auch interessant sein, und sogar richtig nett: 

Lass Deinen Schatten Dir zeigen, was er durch seine Linse sieht, und dann schau Dir das alles nochmal mit Geduld und Mitgefühl von der Seite an: 

Was zeigt Dir die verzerrte Linse, die der Schatten Dir da gibt, über Dein eigenes Leben?

Wo ist er “blind”?

Wo ist was in rosigen Farben gezeichnet, obwohl sich dieser Teil Deines Lebens alles andere als rosig anfühlt?

Wo zeigt er Dir Dinge über Dich, die einfach nicht wahr sein können – wo behauptet er, dass Du absolut machtlos bist, oder inkompetent, obwohl andere Leute Dir signalisieren, dass das gar nicht stimmt?

Dein Schatten möchte Dir zeigen, wo Du (unbewusst) noch nicht in Deiner eigenen Power bist. Und das ist auch das Geschenk, das der Schatten mitbringt: Alles, was Dir der Schatten zeigt, sind Dinge, die Deiner eigenen Meinung nach noch nicht ideal sind. Er ist also kein Gegenspieler. Sondern ein Freund. 

Als Menschen sind wir es oft nicht mehr gewohnt, solche Freundschaften zu haben: Solche, die zutiefst respektvoll sind, und ehrlich, und unterstützend. Es kann also ganz schön schwierig sein, diese Freundschaft mit dem Schatten voll zu verstehen, und neutral genug zu bleiben, um seine Messages deutlich hören zu können. 

Was also wirklich hilfreich sein kann, ist, dieses ganze Thema mit einer dritten Person zusammen anzugehen – mit einem anderen Menschen, der mit dabei ist. Jemand, der Dir dabei helfen kann, die Aha-Erlebnisse auszuhalten, die hochkommen, wenn Du mit dem Schatten kommunizierst. 

Meine Einladung: Lass uns das gemeinsam machen. Mein neues Energy Healing Programm, Listening to the Devas, ist für genau diese Arbeit gemacht. Es ist ein Space, der dafür da ist, dass der Schatten gehört wird, und dass Dein tatsächliches Ich mithilfe gechannelter Guidance und energetischer Transformation zum Vorschein kommen kann. 

Hier kannst Du mehr darüber lesen, und schauen, ob Dich mein Programm anspricht. 

Let’s dance.

(Deutsche Version: s.u.) // Here in Konstanz, there’s currently a city-wide festival going on. The main attraction is a huge flea market that is on for 24 hours straight. Thousands are queuing for beer and sausages. And there are several DJs, spinning their tunes, and people are actually dancing on the street. It all feels very summer-y. And it’s the inspiration for today’s newsletter: 

Imagine that, metaphorically speaking, the things you want to achieve in life are really like a night out, dancing: 

Here’s you, taking your body (i.e. your self) onto the dance floor (i.e. your reality & the mix of earthly elements we all need in life), swaying to the music (i.e. any energy that inspires you), dancing to the rhythm of life, together with a lovely bunch of others. 

And ideally, it’s a fantastic experience, and by the end, everybody’s all sweaty and happy and grinning and spent.  

Real life usually looks a bit different, though. 

You might need to spend some time to find out what type of music you’d really like to dance to: What inspires you, truly?

You might need to clear away some stuff that was left behind on the dance floor, from a previous party. 

Your shoes might be too uncomfortable, and you might want to get yourself a shiny new outfit to lift your mood.

And you will most definitely not want to dance with just anybody you meet on that dance floor. You’ll want to find friends. 

All of these (metaphorical) things can feel like obstacles, as we dance through life. 

But they aren’t obstacles at all, really. 

These things exist to help you find out what really makes you happy, and what you really want your night out (i.e. your life, your project) to be.  

So, anything that currently feels like an inconvenience, or like an “I don’t want that”, really is a sign that is pointing you in the direction of what you want your life to be, instead. 

In other words: 

Which “old record collection” of yours could use a few new “tunes” and some new inspiration?

Which “obstacles” currently obstructing your “dance floor” have you been wanting to clear away? And how does this “clearing” work?

Who are the people you would really like to dance with? And where can you find those people?

Find the answers to these questions (and similar ones) in my new 1:1 program, Listening to the Devas:

You’ll bring a goal – a personal project you want to work on – and I’ll channel the information and the steps you’ll need to take to turn your project into a fantastic night out, metaphorically speaking. 

Find all the details, here

See you on the dance floor!

//

hier in Konstanz findet gerade ein großes Stadtfest statt. Die Hauptattraktion ist ein riesiger 24-Stunden-Flohmarkt, es fließt viel Bier, überall werden Würstchen gegrillt, an ein paar Ecken in der Innenstadt legen DJs auf, und die Leute tanzen auf der Straße. Ziemlich sommerlich. Und die Inspiration für meinen heutigen Newsletter:   

Stell Dir vor, dass das, was Du im Leben erreichen möchtest, eigentlich wie ein durchtanzter Abend ist:  

Du nimmst Deinen Körper (also Dein Selbst) mit auf die Tanzfläche (also auf den Boden der Tatsachen & die Mischung aller irdischen Elemente, die es für’s Leben braucht), lässt Dich auf die Musik ein (also auf eine Energie, die Dich inspiriert), und bewegst Dich dann geschmeidig im Rhythmus des Lebens mit einem netten Haufen anderer Leute mit, die um Dich herum tanzen.

Und im Idealfall wird das ein fantastischer Erlebnis, und am Ende sind alle verschwitzt und glücklich.   

Die Realität sieht aber meistens erstmal anders aus. 

Du musst vielleicht erstmal rausfinden, zu welcher Musik Du eigentlich tatsächlich gern tanzen möchtest: Was inspiriert Dich wirklich?

Auf der Tanzfläche stehen vielleicht erstmal noch ein paar Stühle rum, die aus dem Weg geräumt werden wollen. 

Deine Schuhe sind vielleicht zu unbequem, und Du hättest vielleicht gern noch ein schickeres Outfit, das zu Deiner Stimmung passt.  

Und Du willst ziemlich sicher nicht mit allen tanzen, die Dir gerade zufällig auf der Tanzfläche begegnen. Sondern nur mit denen, die Du magst. 

All diese (metaphorischen) Dinge fühlen sich auf unserem Tanz durchs Leben vielleicht erstmal wie Hindernisse an. 

Sie sind aber eigentlich keine. 

Sondern sie sind dafür da, dass Du herausfinden kannst, was Dir tatsächlich Spaß macht, und wie Du am liebsten mit dem Leben tanzen möchtest. 

Das heißt, alles, was sich auf Deinem Lebensweg erstmal nach Umständlichkeit oder nach “So möchte ich das aber gar nicht” anfühlt, ist jeweils ein Hinweis darauf, wie Du Dein Leben eigentlich gern gestalten möchtest. 

Sprich: 

Welche “alte Plattensammlung” in Deinem Leben bräuchte ein paar frische “Scheiben” und frische Inspiration?

Welche “Hindernisse” stehen noch auf Deiner “Tanzfläche” rum, die Du schon längst mal wegräumen wolltest? Und wie geht dieses “Wegräumen”? 

Mit welchen Leuten würdest Du in diesem Leben wirklich gern tanzen? Und wo sind diese Leute zu finden?

Diese (und ähnliche) Fragen beantwortet mein neues Einzelprogramm, Listening to the Devas

Du bringst Dein aktuelles Ziel mit – also ein persönliches Projekt, an dem Du gern arbeiten möchtest – und ich channele Dir die Infos und die einzelnen Schritte, die Dir dabei helfen, Dein Projekt (metaphorisch gesagt) in einen tollen durchtanzten Abend zu verwandeln. 

Alle Infos dazu findest Du hier

See you on the dance floor!

Bathing in Energy // In Energie baden

(Deutsche Version: s.u.) // Imagine you could leave your everyday life for 30 minutes. Take a few imaginary steps out into nature. And suddenly find yourself inside of a mountain cavern. A pool, carved in stone, is waiting for you there – filled to the brim with beautiful warm water. You let yourself glide in. And the water embraces your legs, your belly, your shoulders. 

The air smells of smoky sandalwood. And when your feet touch the ground, they can feel the smooth, dark mountain slate, and it feels like stability and calmness. 

Next to the pool, you see a nice open fire burning, warming up the cave. Above you, a small opening, and the sky. 

You’re floating in the water. You can feel its warmth on your skin. And there’s a feeling of cosiness + comfort + safety, held for you by the cave. 

There are some fragrant essences running through the water. They feel nourishing and good, and they’re infusing you with a type of life force energy you haven’t felt in a long time. 

The energies of this cave will have some lovely messages for you. I’ll translate these messages for you, so you can hear them whispering in your ear. And you will feel their friendliness swirling all around you. 

This is what last week’s participants say Bathing in Energy feels like – my new, monthly group experience for up to 12 people. (Our first gathering was so beautiful!)

Our next event happens on Thursday, June 6, at 6.30 pm (Germany time) via Zoom. Will I see you there?

If you can’t be with us, live, I’ll send you the audio recording, after. 

To book yourself a spot, click on this link.  

And if you’d like more info, first, read this.

See you June 6!

//

Stell Dir vor, Du könntest mal für 30 Minuten komplett aus Deinem Leben raus. Du würdest in Deiner Vorstellung ein paar Schritte in die Natur gehen. Und Dich plötzlich im Inneren eines Berges wiederfinden. Wo ein steinerner Pool auf Dich wartet – gefüllt mit angenehm warmem Wasser. Du tauchst ein. Und das Wasser umspült Deine Beine, Deinen Bauch, Deine Schultern. 

Die Luft duftet nach Sandelholz-Rauch. Und wenn Deine Füße den Boden berühren, spüren sie glattes, dunkles Schiefergestein, das sich nach Halt und nach Ruhe anfühlt. 

Neben dem Pool flackert ein nettes offenes Feuer, das die Höhle erwärmt. Über Dir hat der Berg eine kleine Öffnung, und Du kannst den Himmel darüber sehen. 

Du lässt Dich im Wasser treiben. Spürst die Wärme auf Deiner Haut. Und ein Gefühl von Geborgenheit, das die Höhle für Dich hält. 

Dem Wasser sind duftende Essenzen beigemischt, die sich nährend und gut anfühlen, und sie versorgen Dich mit einer Form von Lebensenergie, die Du lange nicht gespürt hast. 

Die Energien hier in der Höhle haben schöne Botschaften für Dich. Und ich übersetze sie Dir in Sprache, damit Du ihr Flüstern hören kannst. Und die Friedlichkeit darin spüren kannst.  

So fühlt sich In Energie baden an – sagen die, die letzte Woche dabei waren: So heißt mein neues monatliches Gruppenerlebnis für bis zu 12 Teilnehmer*innen. (Unser erstes Treffen war so schön!) 

Unser nächstes englischsprachiges Event findet am Donnerstag, dem 6.6.2024 um 18.30h (via Zoom) statt*.

Falls Du nicht live dabei sein kannst, schicke ich Dir hinterher gern den Audio-Mitschnitt.

Zur Buchung bitte hier entlang

Und wenn Du vorher gern noch mehr Info hättest, lies diese Seite.

Bis zum 6. Juni!

*P.S.: Das nächste deutschsprachige In Energie baden Event ist übrigens am 20.6. – im Moment sind noch 10 von 12 Plätzen frei. Hier geht’s zur Buchung. Bist Du dabei?

A group thing // Ein Gruppen-Ding

(Deutsche Version: s.u.) // A few weeks ago, the Guides invited me to develop (quote) “a group thing” for us: A meditative group experience and a place for us to gather via guided meditation so we can do some soul care together. I’ve called it Bathing in Energy, and I intend for you to feel at peace and refreshed after each gathering. 

Meaning, we will not dump our current frustrations into the group container. Instead, we will meet in Sacred Space to consciously fill up on energies that are nourishing, regenerative, and sweet.

But this is not about toxic positivity, either. It’s a transformational inner journey designed to help you experience yourself as a whole human being within a guided group setting.

Also, each energy bath will be composed for each group, specifically. In other words, every gathering will feel different.

I will offer Bathing in Energy twice a month, via Zoom – once in English (on the first Thursday), and once in my mother tongue, German (on the third Thursday). 

Our first English gathering will be on Thursday, June 6, at 6.30 pm Germany time (i.e. 12.30 pm EDT – find a timezone converter, here). Click here to book your spot.

And if you’d like to know more, find all the details (incl. our timetable for 2024), here.

See you there!

//

Vor ein paar Wochen haben mich die Guides dazu eingeladen, (Zitat) “ein Gruppen-Ding” für uns zu entwickeln – ein meditatives Erlebnis, bei dem wir gemeinsam Seelenpflege betreiben können. Ich habe es In Energie baden getauft, und das Ziel ist, dass Du Dich nach diesem Gruppenerlebnis friedlich und erfrischt fühlst.

Sprich, wir werden uns dabei nicht gegenseitig unseren aktuellen Frust vor die Füße kippen. Sondern wir treffen uns im Sacred Space, um uns bewusst mit Energie auffüllen zu lassen, die sich nährend, regenerativ und schön anfühlt.

Hier geht’s aber auch nicht um toxische Positivität. Sondern um eine transformative innere Reise, die Dir dabei helfen soll, Dich innerhalb eines geführten Gruppenerlebnisses als ganzen Menschen zu erleben. 

Und: Jedes Energie-Bad wird speziell für die jeweilige Gruppe komponiert. Das heißt, jeder gemeinsame Abend wird sich anders anfühlen.

Ab jetzt gibt’s In Energie baden zweimal pro Monat via Zoom: Am ersten Donnerstag auf Englisch, und am dritten Donnerstag dann auf Deutsch. 

Am Donnerstag, dem 16. Mai, geht’s um 18.30h mit dem ersten meditativen Gruppenerlebnis auf Deutsch los. Hier kannst Du Dir Deinen Platz buchen.

Detailliertere Infos (und unseren Zeitplan für 2024) findest Du hier

Bis dann!

New // Neu: Listening to the Devas

(Deutsche Version: Siehe unten) // It’s been a while since I wrote to you, but there’s a good reason: Since mid-February, I’ve been busy behind the scenes, developing a brand-new energy healing program – and now, it’s finally ready: 

Please welcome Listening to the Devas – A delicious 1:1 energy healing program in collaboration with nature’s intelligence, designed to change an unkempt corner of your midlife into something worth celebrating!

It’s a program filled with channelled information for those in midlife (35 > 65) who want to deeply transform and enhance a personal project with the help of the Devas, and with the additional support of some powerful energy work. 

It’s live (delivered via Zoom), it’s all-tailored-to-you, it’s 13 sessions long, it goes into detail, and there are several Deva experts involved: Starting from session one, we will be talking to the Deva of your project; then, we will also listen to nine other Devas who will support your project with their expertise; and additionally, we will also work with the Deva of Integration. 

Read more, here.

Enrolment (for beta testers) is now open until April 30, 2024.

I look forward to connecting with you and with the Deva of your project!

Much love to you and talk soon,

Lilly

//

Es ist schon eine Weile her, seit ich das letzte Mal geschrieben habe, aber es gibt einen guten Grund dafür: Seit Mitte Februar habe ich hinter den Kulissen ein frisches Energy Healing Programm ausgearbeitet – und jetzt ist es endlich soweit: 

Hier kommt Listening to the Devas – ein leckeres individuelles Energy Healing Programm, in dem Du und ich mit der Intelligenz der Natur zusammenarbeiten. Dafür gemacht, eine bisher unaufgeräumte Ecke Deines Lebens in ein Projekt zu verwandeln, das sich feiern lässt!

Mein neues Programm ist prall gefüllt mit gechannelten Infos, und es ist für diejenigen, die sich in der Mitte ihres Lebens befinden (35 > 65) und ein persönliches Projekt mit Hilfe der Devas transformieren und verschönern wollen – und die dafür zusätzlich auch gern Energy Healing in Anspruch nehmen möchten. 

Es ist ein Live Programm (via Zoom), es ist komplett auf Dich zugeschnitten, es dauert 13 Sessions lang, es geht ins Detail, und es sind mehrere Deva Expert*innen involviert: Gleich ab der ersten Session sprechen wir mit der Deva Deines Projekts; wir hören im Verlauf des Programms neun zusätzlichen Devas zu, die Dein Projekt mit ihrer Expertise unterstützen; und wir arbeiten außerdem mit der Deva of Integration zusammen. 

Hier findest Du alle Infos.

Bis 30. April 2024 kannst Du Dich (als Beta-Tester*in) anmelden.

Ich freue mich drauf, mit Dir und mit Deiner Projekt-Deva zusammenzuarbeiten!

Bis bald und viele liebe Grüße,

Lilly 

A path and a step // Ein Weg und ein Schritt

If you ever wondered what a session with me might feel like: Here’s an example, featuring an inner child. Enjoy!

You’re walking your path. Your inner child is there with you, and the two of you are talking. About anything and everything. You’re both glad you’re getting along, and you enjoy walking on this path, together. You both know where you want to go, and up until now, your journey together has worked out okay. 

Then suddenly, a halt. You can’t take a next step. You would like to move forward, but your body won’t. And you think it’s kind of strange. 

You turn towards your inner child, and something is different: Their happy little face has turned fearful. You don’t even recognise yourself in it any more.  

The child is looking ahead. They’re seeing something you can’t see.

Something is standing between you and your next step. 

Something that’s invisible.

And you don’t quite know what to do. You’d really like to move on. The path seems clear. But that next step feels impossible to take.  

I’m somewhere close by. And you call on me for help. 

I’m taking you off of your path, if only for a moment. Just a few steps to the side. From there, you can see an invisible obstacle. 

Like a large sheet of glass, with scratches on it. To you, those scratches don’t look like anything, but to your inner child, it all makes sense. 

It’s an old memory you had fully forgotten about.

It’s still there. And to your inner child, it’s very real. 

And it scares your inner child so much that they won’t step through it. 

Which is understandable, somehow. 

So, we call in some experts. Helping Spirits who know what to do about invisible memories. Guides, specialists, and the Earth. 

We ask them to tend to the invisible obstacle. First, they explain to you what it is, exactly. And they work on dissolving the old memory, and all of the scratches on it.

You start to feel better. Relieved.

Your inner child is probably going to need some soothing, moving forward, but things are looking okay again. 

And together, you continue walking your path. 

The Guides and I will accompany you, if you like. And you can call on us when your next invisible obstacle shows up.   

Sessions with me are available, here.

//

Falls Du Dich schon immer mal gefragt hast, wie sich eine Session bei mir anfühlen könnte: Hier ein Beispiel, in dem es um ein inneres Kind geht. Viel Spaß beim Lesen!

Du bist auf Deinem Weg unterwegs. Dein inneres Kind ist dabei, und während ihr so nebeneinander her lauft, unterhaltet ihr euch. Über Alles und Nichts und Gott und die Welt. Ihr freut euch darüber, dass ihr euch so gut versteht, und dass ihr gemeinsam unterwegs seid. Ihr wisst, wo ihr miteinander hin wollt, und bisher lief eure gemeinsame Wanderung eigentlich ziemlich gut. 

Plötzlich, ein Halt. Du schaffst den nächsten Schritt nicht. Du möchtest weitermachen, aber Dein Körper will nicht. Und Du findest das seltsam. 

Du drehst Dich zu Deinem inneren Kind um, und wunderst Dich: Aus dem fröhlichen kleinen Gesicht ist ein verängstigtes geworden. Du erkennst Dich darin gar nicht wieder. 

Das Kind schaut nach vorn, auf Deinen Weg. Und es sieht da was, was Du nicht siehst. 

Da steht was zwischen Dir und Deinem nächsten Schritt. 

Etwas Unsichtbares. 

Und Du weißt nicht so recht, was tun. Du würdest wirklich gern weiterlaufen. Der Weg ist doch klar. Nur der nächste Schritt geht irgendwie nicht.  

Ich bin in der Nähe. Und Du rufst mich zu Dir. 

Ich zeige Dir, wie Du ein paar Schritte zur Seite machen kannst. Mal kurz weg vom Weg, wenn auch nur für einen Moment. Und von dort aus kannst Du ein unsichtbares Hindernis erkennen. 

Wie eine große Glasscheibe, auf der ein Bild eingeritzt ist. Für Dich ist da nur Gekritzel zu sehen, aber für Dein inneres Kind macht das alles Sinn. 

Es ist eine Erinnerung, die Du schon völlig vergessen hattest. 

Sie existiert noch, und für Dein inneres Kind ist sie sehr real. 

Und sie macht dem Kind in Dir so viel Angst, dass es da nicht nochmal durchlaufen möchte. 

Verständlich, irgendwie.

Wir holen uns also ein paar Experten zu Hilfe. Geistige Helfer, die sich mit unsichtbaren Erinnerungen auskennen. Guides, Spezialisten, und die Erde.  

Wir bitten die Experten darum, sich um das unsichtbare Hindernis zu kümmern. Sie erklären Dir, was darauf zu sehen ist. Und sie arbeiten daran, dass sich die Scheibe mit der eingeritzten Erinnerung langsam auflöst. 

Du fühlst Dich schon wohler. Erleichtert.

Dein inneres Kind wird nach diesem Erlebnis wohl noch ordentlich Trost brauchen, aber es geht schon wieder. 

Und gemeinsam lauft ihr auf eurem Weg weiter. 

Die Guides und ich begleiten Dich gern, wenn Du magst. Und Du kannst uns dann zu Dir rufen, wenn das nächste unsichtbare Hindernis auftaucht. 

Sessions mit mir gibt es hier.

Beauty as medicine // Schönes hilft

(Deutsche Version: Siehe unten) // For many of us, life is quite loud these days (energetically speaking). And since our human senses are actually overwhelmed with all that noise, the mind – as it will try to find solutions, mentally – can easily move itself into overthinking mode. Which can turn into a mental kind of turning-around-in-circles-dynamic. And from there, it’s quite difficult to come back into the heart, and to listen for solutions there that might actually help. Listening within, though, is basically the antidote to all of that energetic noise, and it’s the thing that can actually help you move forward. 

Here’s a tip: It’s easier if you fill your senses with beauty, first, so that you can come back into your heart. 

Look for things that are beautiful. Listen to music. Be with nature. And find out what makes you feel alive. And from there, you can hear your heart again. And that’s where you can hear your inner truths.

This is not escapism. It’s a path you can take when your senses are overwhelmed. 

In other words: In a loud world that is asking so many questions, you might not be able to hear yourself well. But many answers to your questions are within you (and also, better questions, too, actually). One way to get there is to fill up on beauty, aliveness, and heart.

//

Für viele von uns ist das Leben (energetisch gesehen) gerade sehr laut. Und weil die menschlichen Sinne mit all diesem Lärm eigentlich überfordert sind, und der Kopf dann mental nach Lösungen sucht, kann man leicht ins Zu-Viele-Denken kippen. Dieses Zu-Viele-Denken wird dann zu einem gedanklichen Sich-Im-Kreis-Drehen. Und von dort aus ist es schwierig, ins Herz zu gelangen, um im Herzen nach den wirklich guten Lösungen zu lauschen. Das Nach-Innen-Lauschen wäre aber sozusagen das Gegenmittel zu all dem Lärm – und es wäre das, was Dich wirklich weiterbringt. 

Ein Tipp: Leichter geht das, indem Du die Sinne erstmal mit Schönem füllst, damit Du wieder ins Herz zurück kommst. Schau Dir was Schönes an, hör Musik, geh in die Natur, und finde raus, was sich für Dich nach Lebendigkeit anfühlt. Und von dort aus kannst Du Dein Herz dann wieder hören. Dort kommst Du dann wieder an Deine Wahrheiten ran. 

Das ist kein Eskapismus, sondern ein Weg, der funktioniert, wenn die Sinne überreizt sind.

Anders gesagt: In einer lauten Welt, die Dir viel zu viele Fragen stellt, hörst Du Dich oft selbst nicht mehr. Viele Antworten (und die wirklich wichtigen Fragen) sind aber in Dir selbst zu finden. Und ein gut funktionierender Weg dorthin ist: Schönes. Lebendiges. Herz. 

Relationships Evolving // Beziehungsentwicklungen

The other day, the Guides sent me another one of their timeless messages. Lately, I’ve been enjoying channeling these messages for my Blog, and what I find fascinating about these messages is that they often shine a light onto that area of our lives where relationship patterns and intuitive wisdom meet: What do you know about your relationships (of all kinds), even if you can’t quite say where that knowing came from? And what is your relationship to your intuitive wisdom like, these days?  

Here’s a timeless message the Guides wanted me to share:

“It’s ok if the quality of the relationships you want changes over time. You heart evolves with you. The more you learn about yourself, the more you will want your relationships to grow, too. So, it’s completely normal if your relationships of the present and of the future don’t resemble the relationships you’ve had in the past. That’s heart evolution.”

– The Guides

A bit of background information: 

In my Sessions, what often happens is that a client stumbles upon an emotional-energetic pattern that’s connected to a person they’ve met, again and again, over several lifetimes. For example, as we analyse the pattern, my client remembers that their heart broke because of that person – not three years ago, though, but rather, three centuries ago. 

Or, the Guides are revealing to my client that a certain emotional pattern they find themselves in didn’t even develop in this lifetime, but rather, many lifetimes ago, when my client had to react to a situation that was particularly complex and that involved their current parents, siblings, bosses, children, friends or partners, whose presence now arouses the emotional pattern, for a second time. 

The good thing about our current lifetime, in my view, is this: Not only can we go back in time and find our original memory of these difficult emotional-energetic patterns, but we can then also use that kind of time-travel to bring peace into our old energy fields.  

And we can do this without having to involve the other person in our transformational work: 

That’s an option because you can decide, on your own, to clean up your old energy fields – which, interestingly enough, can then bring a lot of clarity and energetic peace into the Here & Now.  

That’s as if you were clearing out & cleaning up a room full of old junk in a house you share with several others: You don’t need their collaboration to do the cleaning. But the energetic effects of your efforts will be palpable to all who share that house (or that energy field) with you. 

The result: Your relationship to that person will change in the Here & Now. 

Sometimes, what happens is that you decide to go no-contact as you’re noticing that the other person is carrying around too much of that “old junk” type energy. 

Sometimes, what happens is that a relationship changes for the better, and that a conflict which had been festering for years, suddenly dissolves as if by magic.

And sometimes, what happens is that somebody comes back into your life – someone you thought you had lost a few centuries ago, and whom your heart had been aching to reconnect with, ever since. 

With the old junk gone, there’s room for the beautiful.

That’s heart evolution. 

And it’s ok to expect things to improve when it comes to your relationships, once the old junk is cleared out of your energy fields. 

That’s what Energy Work is for.  

P.S.: The price for my Oracle Readings has gone up – however, until May 31, you can still use the coupon code ORACLE25 to receive a 25 € discount. Here’s where you can book your appointment. And if you need any help finding the “right” question to ask, feel free to email me, beforehand. I look forward to seeing you for your next Oracle Reading! 

Neulich haben mir die Guides mal wieder eine ihrer zeitlosen Messages geschickt. Seit einiger Zeit channele ich diese Messages gern mal ab und zu für meinen Blog hier, und was ich daran spannend finde, ist, dass es in diesen Messages oft um den Bereich unseres Lebens geht, wo sich Beziehungsthemen und intuitives Wissen treffen: Was weißt Du über Deine Beziehungen (egal, welcher Art), obwohl Du vielleicht gar nicht unbedingt sagen kannst, woher Du diese Dinge weißt? Und was für eine Art von Beziehung hast Du gerade zu Deinem intuitiven Wissen? 

Hier eine zeitlose Message von den Guides dazu: 

“Es ist ok wenn sich die Qualität der Beziehungen, die Du möchtest, über die Jahre verändert. Je mehr Du über Dich selbst lernst, umso mehr wirst Du wollen, dass Deine Beziehungen ebenfalls wachsen. Es ist also völlig normal, wenn die Beziehungen, die Du in Deiner Gegenwart und in der Zukunft erlebst, den Beziehungen aus Deiner Vergangenheit kein bisschen ähneln. Das Herz entwickelt sich weiter.”

– The Guides

Ein bisschen Background dazu: 

In meinen Sessions erlebe ich immer wieder, dass Klient*innen über emotional-energetische Themen stolpern, die mit einem Menschen zu tun haben, dem sie über mehrere Leben immer wieder begegnet sind. Während wir das Thema gemeinsam analysieren, erinnern sie sich dann zum Beispiel daran, dass ihr Herz wegen dieses Menschen gebrochen war – und zwar nicht erst vor drei Jahren, sondern schon vor drei Jahrhunderten. 

Oder sie bekommen von den Guides gezeigt, dass sie ein bestimmtes emotionales Muster gar nicht erst in diesem Leben entwickelt haben, sondern schon vor vielen Leben, weil sie damals auf eine besonders komplizierte Ausgangslage reagieren mussten, in die ihre jetzigen Eltern, Geschwister, Vorgesetzten, Kinder, Freund*innen, Partner*innen, etc. involviert waren, in deren Gegenwart dieses emotionale Muster jeweils auch jetzt wieder auftaucht. 

Das Gute an unserem jetzigen Leben ist, dass wir nicht nur in der Zeit zurück gehen können, um die ursprüngliche Erinnerung an diese emotional-energetisch schwierigen Themen zu finden, sondern wir können über diese Art der Zeitreise dann auch dort, in diesen alten Energiefeldern, wieder Frieden in die Sache bringen. 

Und zwar ganz ohne den jeweils anderen Menschen in unsere transformative Arbeit involvieren zu müssen: 

Das geht, weil Du von Deiner Seite aus selbstständig beschließen kannst, Deine damaligen Energiefelder aufzuräumen, was dann interessanterweise auch wieder mehr mehr Klarheit und energetische Ruhe ins Hier & Jetzt bringt. 

Das kannst Du Dir ungefähr so vorstellen, als würdest Du eine alte Rumpelkammer in einem gemeinsam bewohnten Haus aufräumen & putzen: Dafür brauchst Du die Mitarbeit Deiner Mitbewohner*innen nicht. Aber der energetische Effekt ist für alle spürbar, die dieses Haus (oder eben dieses Energiefeld) mit Dir teilen. 

Das Ergebnis: Die Beziehung zu diesem Menschen verändert sich im Hier & Jetzt. 

Manchmal bedeutet das, dass Du explizit keinen Kontakt mehr haben möchtest, weil dieser andere Mensch für Deinen Geschmack einfach zu viel “Rumpelkammer-Energie” hat. 

Manchmal bedeutet das aber auch, dass sich eine Beziehung überraschend verbessert, und sich Konflikte wie von allein lösen, die über Jahre festgefahren waren. 

Und manchmal bedeutet es, dass plötzlich jemand zurück in Dein Leben kommt, den Du vor Jahrhunderten aus den Augen verloren hast, und nach dem sich Dein Herz aber immer gesehnt hat. 

Ohne Gerümpel ist wieder Platz für Schönes. 

Das Herz entwickelt sich weiter. 

Und es ist völlig ok, nach so einer Aufräum-Aktion eine Verbesserung der Qualität dessen zu erwarten, was Deine Beziehungsfelder so hergeben. 

Dafür ist Energiearbeit da.

P.S.: Der Preis für meine Oracle Readings hat sich erhöht – bis Ende Mai kannst Du aber gern den Coupon Code ORACLE25 nutzen, mit dem Du 25 € Rabatt bekommst. Zur Buchung bitte hier entlang. Und wenn Du im Voraus Hilfe brauchst, um die “richtige” Frage zu finden, schreib mir gern eine E-Mail. Ich freue mich auf das nächste Oracle Reading mit Dir!