LET'S CONNECT >> Try my monthly group event

IEb ist das neue Oracle Reading

Zur Erinnerung: Jeden dritten Donnerstag im Monat findet mein neues Gruppenerlebnis “In Energie baden” auf Deutsch statt – eine geführte innere Reise, die quasi eine Kombination aus Oracle Reading und Tiefenentspannung ist. Wenn Du also schon immer mal ein Oracle Reading bei mir ausprobieren wolltest, aber bisher noch nicht dazu gekommen bist (oder Dir keine eindeutige Frage eingefallen ist), dann ist dieses Angebot jetzt der geeignete Ersatz für Dich. 

Bei “In Energie baden” leite ich eine innere Reise für uns alle an, in der wir gemeinsam zu einem Berg gehen, in dessen Inneren ein steinerner Pool mit angenehm warmem Wasser auf uns wartet. 

Indem wir virtuell in diesem Pool baden, erleben wir tiefe Entspannung, energetische Regeneration und friedliche Ruhe.

Das ist aber eigentlich nur der Nebeneffekt dieser schönen Reise. 

Hauptsächlich geht es darum, dass unser Bad mit einem energetischen Cocktail angereichert ist, der speziell für die jeweilige Gruppe gemischt ist. Und dieser Energie-Cocktail hat Messages für uns, die ich live für die Gruppe channele.

Diese Messages wirken sowohl auf der Wort-Ebene, als auch energetisch. Stell Dir also vor, Du könntest Dich innerlich mit Essenzen auffüllen lassen, die Dich in den kommenden Wochen energetisch unterstützen – wenn Du schon je mal eine besonders transformative Yogastunde inklusive Tiefenentspannung bei mir erlebt hast, weißt Du vermutlich noch, wie sich das anfühlt. 

Am kommenden Donnerstag, dem 20.6., findet das nächste Erlebnis via Zoom statt, und im Moment sind noch 9 Plätze frei. 

Hier geht’s zur Buchung. 

Anmeldeschluss: Morgen, Dienstag, um 18h. 

Alle, die angemeldet sind, bekommen übrigens hinterher die Audio-Aufnahme zugeschickt – Du musst also nicht unbedingt live dabei sein, wenn das aus irgendeinem Grund nicht geht. 

Bis Donnerstag!

Let’s dance.

(Deutsche Version: s.u.) // Here in Konstanz, there’s currently a city-wide festival going on. The main attraction is a huge flea market that is on for 24 hours straight. Thousands are queuing for beer and sausages. And there are several DJs, spinning their tunes, and people are actually dancing on the street. It all feels very summer-y. And it’s the inspiration for today’s newsletter: 

Imagine that, metaphorically speaking, the things you want to achieve in life are really like a night out, dancing: 

Here’s you, taking your body (i.e. your self) onto the dance floor (i.e. your reality & the mix of earthly elements we all need in life), swaying to the music (i.e. any energy that inspires you), dancing to the rhythm of life, together with a lovely bunch of others. 

And ideally, it’s a fantastic experience, and by the end, everybody’s all sweaty and happy and grinning and spent.  

Real life usually looks a bit different, though. 

You might need to spend some time to find out what type of music you’d really like to dance to: What inspires you, truly?

You might need to clear away some stuff that was left behind on the dance floor, from a previous party. 

Your shoes might be too uncomfortable, and you might want to get yourself a shiny new outfit to lift your mood.

And you will most definitely not want to dance with just anybody you meet on that dance floor. You’ll want to find friends. 

All of these (metaphorical) things can feel like obstacles, as we dance through life. 

But they aren’t obstacles at all, really. 

These things exist to help you find out what really makes you happy, and what you really want your night out (i.e. your life, your project) to be.  

So, anything that currently feels like an inconvenience, or like an “I don’t want that”, really is a sign that is pointing you in the direction of what you want your life to be, instead. 

In other words: 

Which “old record collection” of yours could use a few new “tunes” and some new inspiration?

Which “obstacles” currently obstructing your “dance floor” have you been wanting to clear away? And how does this “clearing” work?

Who are the people you would really like to dance with? And where can you find those people?

Find the answers to these questions (and similar ones) in my new 1:1 program, Listening to the Devas:

You’ll bring a goal – a personal project you want to work on – and I’ll channel the information and the steps you’ll need to take to turn your project into a fantastic night out, metaphorically speaking. 

Find all the details, here

See you on the dance floor!

//

hier in Konstanz findet gerade ein großes Stadtfest statt. Die Hauptattraktion ist ein riesiger 24-Stunden-Flohmarkt, es fließt viel Bier, überall werden Würstchen gegrillt, an ein paar Ecken in der Innenstadt legen DJs auf, und die Leute tanzen auf der Straße. Ziemlich sommerlich. Und die Inspiration für meinen heutigen Newsletter:   

Stell Dir vor, dass das, was Du im Leben erreichen möchtest, eigentlich wie ein durchtanzter Abend ist:  

Du nimmst Deinen Körper (also Dein Selbst) mit auf die Tanzfläche (also auf den Boden der Tatsachen & die Mischung aller irdischen Elemente, die es für’s Leben braucht), lässt Dich auf die Musik ein (also auf eine Energie, die Dich inspiriert), und bewegst Dich dann geschmeidig im Rhythmus des Lebens mit einem netten Haufen anderer Leute mit, die um Dich herum tanzen.

Und im Idealfall wird das ein fantastischer Erlebnis, und am Ende sind alle verschwitzt und glücklich.   

Die Realität sieht aber meistens erstmal anders aus. 

Du musst vielleicht erstmal rausfinden, zu welcher Musik Du eigentlich tatsächlich gern tanzen möchtest: Was inspiriert Dich wirklich?

Auf der Tanzfläche stehen vielleicht erstmal noch ein paar Stühle rum, die aus dem Weg geräumt werden wollen. 

Deine Schuhe sind vielleicht zu unbequem, und Du hättest vielleicht gern noch ein schickeres Outfit, das zu Deiner Stimmung passt.  

Und Du willst ziemlich sicher nicht mit allen tanzen, die Dir gerade zufällig auf der Tanzfläche begegnen. Sondern nur mit denen, die Du magst. 

All diese (metaphorischen) Dinge fühlen sich auf unserem Tanz durchs Leben vielleicht erstmal wie Hindernisse an. 

Sie sind aber eigentlich keine. 

Sondern sie sind dafür da, dass Du herausfinden kannst, was Dir tatsächlich Spaß macht, und wie Du am liebsten mit dem Leben tanzen möchtest. 

Das heißt, alles, was sich auf Deinem Lebensweg erstmal nach Umständlichkeit oder nach “So möchte ich das aber gar nicht” anfühlt, ist jeweils ein Hinweis darauf, wie Du Dein Leben eigentlich gern gestalten möchtest. 

Sprich: 

Welche “alte Plattensammlung” in Deinem Leben bräuchte ein paar frische “Scheiben” und frische Inspiration?

Welche “Hindernisse” stehen noch auf Deiner “Tanzfläche” rum, die Du schon längst mal wegräumen wolltest? Und wie geht dieses “Wegräumen”? 

Mit welchen Leuten würdest Du in diesem Leben wirklich gern tanzen? Und wo sind diese Leute zu finden?

Diese (und ähnliche) Fragen beantwortet mein neues Einzelprogramm, Listening to the Devas

Du bringst Dein aktuelles Ziel mit – also ein persönliches Projekt, an dem Du gern arbeiten möchtest – und ich channele Dir die Infos und die einzelnen Schritte, die Dir dabei helfen, Dein Projekt (metaphorisch gesagt) in einen tollen durchtanzten Abend zu verwandeln. 

Alle Infos dazu findest Du hier

See you on the dance floor!

Let’s come together

Do you know that feeling of drying yourself off after coming out of a hot spring – and you feel so soft & good & nourished & well? Or when you’ve just stepped out of a really good Yoga class – and you feel all uplifted & energised? Or when you’ve just witnessed a beautiful ceremony of love (a wedding, say) – and you feel all connected to life & full of goodness? 

This is what Bathing in Energy – my newest group offer – will have you feel. If you’d like to let yourself be held by love, and gift your senses a 30-minute experience of deep peace & calm, this is for you.

I will take you on a guided inner journey & you will find yourself floating in a bath made of nourishing, refreshing, and relaxing energies.

Our next Bathing in Energy event (held in English) will happen this coming week, and I would love to have you! It’s an intimate setting (no more than 12 participants), and you will be in good company. Bring a friend, if you’d like to make it even sweeter!

We will meet on Thursday, June 6, at 6.30 pm Germany time (that’s 12.30 pm, Eastern), via Zoom. You can leave your camera off, if you prefer. I will (only) record our journey and send you the audio, after, so you can repeat your experience as often as you like. (In other words: Anything personal we might share during our event will remain private.) 

Your contribution: 25 € (about 28 $) – 10 % of which will be donated to an environmental protection cause. 

Book by Tuesday, 6 pm Germany time (12 noon Eastern) to secure your spot. 

Here’s the booking link, and if you need more info, first, read this.

And if you have any questions beforehand, let me know. 

I look forward to seeing you there on Thursday!

Bathing in Energy // In Energie baden

(Deutsche Version: s.u.) // Imagine you could leave your everyday life for 30 minutes. Take a few imaginary steps out into nature. And suddenly find yourself inside of a mountain cavern. A pool, carved in stone, is waiting for you there – filled to the brim with beautiful warm water. You let yourself glide in. And the water embraces your legs, your belly, your shoulders. 

The air smells of smoky sandalwood. And when your feet touch the ground, they can feel the smooth, dark mountain slate, and it feels like stability and calmness. 

Next to the pool, you see a nice open fire burning, warming up the cave. Above you, a small opening, and the sky. 

You’re floating in the water. You can feel its warmth on your skin. And there’s a feeling of cosiness + comfort + safety, held for you by the cave. 

There are some fragrant essences running through the water. They feel nourishing and good, and they’re infusing you with a type of life force energy you haven’t felt in a long time. 

The energies of this cave will have some lovely messages for you. I’ll translate these messages for you, so you can hear them whispering in your ear. And you will feel their friendliness swirling all around you. 

This is what last week’s participants say Bathing in Energy feels like – my new, monthly group experience for up to 12 people. (Our first gathering was so beautiful!)

Our next event happens on Thursday, June 6, at 6.30 pm (Germany time) via Zoom. Will I see you there?

If you can’t be with us, live, I’ll send you the audio recording, after. 

To book yourself a spot, click on this link.  

And if you’d like more info, first, read this.

See you June 6!

//

Stell Dir vor, Du könntest mal für 30 Minuten komplett aus Deinem Leben raus. Du würdest in Deiner Vorstellung ein paar Schritte in die Natur gehen. Und Dich plötzlich im Inneren eines Berges wiederfinden. Wo ein steinerner Pool auf Dich wartet – gefüllt mit angenehm warmem Wasser. Du tauchst ein. Und das Wasser umspült Deine Beine, Deinen Bauch, Deine Schultern. 

Die Luft duftet nach Sandelholz-Rauch. Und wenn Deine Füße den Boden berühren, spüren sie glattes, dunkles Schiefergestein, das sich nach Halt und nach Ruhe anfühlt. 

Neben dem Pool flackert ein nettes offenes Feuer, das die Höhle erwärmt. Über Dir hat der Berg eine kleine Öffnung, und Du kannst den Himmel darüber sehen. 

Du lässt Dich im Wasser treiben. Spürst die Wärme auf Deiner Haut. Und ein Gefühl von Geborgenheit, das die Höhle für Dich hält. 

Dem Wasser sind duftende Essenzen beigemischt, die sich nährend und gut anfühlen, und sie versorgen Dich mit einer Form von Lebensenergie, die Du lange nicht gespürt hast. 

Die Energien hier in der Höhle haben schöne Botschaften für Dich. Und ich übersetze sie Dir in Sprache, damit Du ihr Flüstern hören kannst. Und die Friedlichkeit darin spüren kannst.  

So fühlt sich In Energie baden an – sagen die, die letzte Woche dabei waren: So heißt mein neues monatliches Gruppenerlebnis für bis zu 12 Teilnehmer*innen. (Unser erstes Treffen war so schön!) 

Unser nächstes englischsprachiges Event findet am Donnerstag, dem 6.6.2024 um 18.30h (via Zoom) statt*.

Falls Du nicht live dabei sein kannst, schicke ich Dir hinterher gern den Audio-Mitschnitt.

Zur Buchung bitte hier entlang

Und wenn Du vorher gern noch mehr Info hättest, lies diese Seite.

Bis zum 6. Juni!

*P.S.: Das nächste deutschsprachige In Energie baden Event ist übrigens am 20.6. – im Moment sind noch 10 von 12 Plätzen frei. Hier geht’s zur Buchung. Bist Du dabei?

Am Donnerstag baden wir

Am Donnerstag Abend treffen wir uns zum ersten gemeinsamen Energie-Bad, und ich freu mich schon drauf! Um 18.30h nehme Dich mit auf eine meditative, geführte, innere Reise, und wir gehen gemeinsam zu einem virtuellen, steinernen Pool. Sobald wir angekommen sind, reichere ich das Wasser dort dann mit einem energetischen Essenzen-Cocktail an, der speziell für die jeweilige Teilnehmer*innen-Gruppe gemischt ist. 

Und dann tauchen wir ein, lassen uns treiben, und genießen die belebende Wirkung: Dieses meditative Bad füllt Dich innerlich mit frischer Energie und bringt Dich wieder ganz zu Dir zurück. 

Und zum Abschluss bekommst Du ein paar schöne, tagesaktuelle Messages von Spirit mit auf den Weg, die ich für Dich channele. 

Wenn Du am Donnerstag bei der ersten deutschsprachigen Version dieses Gruppenerlebnisses auf Zoom dabei sein möchtest, kannst Du Dich noch bis Dienstag um 18h anmelden*. 

Den Link zur Anmeldung findest Du hier

Und wenn Du vor dem Buchen gern noch mehr Infos hättest, findest Du alle Details hier.

Bis Donnerstag!  

P.S.: *10% der Einnahmen werden an ein Naturschutzprojekt gespendet.

((This post is in German, because it’s about the first Bathing in Energy Group Thing – lead in German. Our first English edition will be held on June 6 – feel free to book your spot, here.))

A group thing // Ein Gruppen-Ding

(Deutsche Version: s.u.) // A few weeks ago, the Guides invited me to develop (quote) “a group thing” for us: A meditative group experience and a place for us to gather via guided meditation so we can do some soul care together. I’ve called it Bathing in Energy, and I intend for you to feel at peace and refreshed after each gathering. 

Meaning, we will not dump our current frustrations into the group container. Instead, we will meet in Sacred Space to consciously fill up on energies that are nourishing, regenerative, and sweet.

But this is not about toxic positivity, either. It’s a transformational inner journey designed to help you experience yourself as a whole human being within a guided group setting.

Also, each energy bath will be composed for each group, specifically. In other words, every gathering will feel different.

I will offer Bathing in Energy twice a month, via Zoom – once in English (on the first Thursday), and once in my mother tongue, German (on the third Thursday). 

Our first English gathering will be on Thursday, June 6, at 6.30 pm Germany time (i.e. 12.30 pm EDT – find a timezone converter, here). Click here to book your spot.

And if you’d like to know more, find all the details (incl. our timetable for 2024), here.

See you there!

//

Vor ein paar Wochen haben mich die Guides dazu eingeladen, (Zitat) “ein Gruppen-Ding” für uns zu entwickeln – ein meditatives Erlebnis, bei dem wir gemeinsam Seelenpflege betreiben können. Ich habe es In Energie baden getauft, und das Ziel ist, dass Du Dich nach diesem Gruppenerlebnis friedlich und erfrischt fühlst.

Sprich, wir werden uns dabei nicht gegenseitig unseren aktuellen Frust vor die Füße kippen. Sondern wir treffen uns im Sacred Space, um uns bewusst mit Energie auffüllen zu lassen, die sich nährend, regenerativ und schön anfühlt.

Hier geht’s aber auch nicht um toxische Positivität. Sondern um eine transformative innere Reise, die Dir dabei helfen soll, Dich innerhalb eines geführten Gruppenerlebnisses als ganzen Menschen zu erleben. 

Und: Jedes Energie-Bad wird speziell für die jeweilige Gruppe komponiert. Das heißt, jeder gemeinsame Abend wird sich anders anfühlen.

Ab jetzt gibt’s In Energie baden zweimal pro Monat via Zoom: Am ersten Donnerstag auf Englisch, und am dritten Donnerstag dann auf Deutsch. 

Am Donnerstag, dem 16. Mai, geht’s um 18.30h mit dem ersten meditativen Gruppenerlebnis auf Deutsch los. Hier kannst Du Dir Deinen Platz buchen.

Detailliertere Infos (und unseren Zeitplan für 2024) findest Du hier

Bis dann!

Beta testers welcome // Mal probieren?

(Deutsche Version: s. u.) // Sometimes, I feel a bit like an artist who only ever half defines the shape my art wants to take. Sometimes,  the offerings I send out into the world have their very own ideas of what they want to be when they grow up. And when I then let my “works of art” be free to do their own thing, they actually become self-consistent and whole in ways I could not have anticipated. 

Here’s an example: When my newest offering – Listening to the Devas – showed itself to me for the first time, the first words I saw were “Joyful Transformation”. These made sense to me – the energy of Joyful Transformation often shows up in my sessions when a client notices that an old point of view (that hasn’t been a fit for them in their adult lives, for a while) starts to shift. Which then opens up their horizons to experiencing new and beautiful things.  

When I met with my new program for the second time, the Deva of Joyful Transformation brought along several of her sisters who now also play important roles in this whole production: There’s the Deva of Clarity – who cuts through nebulous thinking like no other. Or, the Deva of Exploration – who dares to dive into depths we would hardly go to, on our own. Or, the Deva of Fresh Growth – who boldly generates the New whenever life wants to keep growing.  

All of these Devas bring their own nuances to the program. And they all help transform the project you and I will be working on into something that’s self-consistent, whole, and very very interesting.

Which project in your life could use such a holistic point of view? Which project would you like to infuse with more clarity, and depth, and fresh growth? And which project would you like to listen to, so you could hear what it would like to change or evolve into, if it were up to its own inner nature?

Register for Listening to the Devas by tomorrow, Tuesday, April 30, if you would like to try it at my beta testing rate*. This is not a group program – it’s fully customised to you, and it’s delivered via individual one-on-one sessions. And I look forward to listening to what the Deva of your project – and her sisters – would like to reveal to you. 

Find all the details (including replies to FAQs), here.

*After May 1, 2024, this program will be available at full price.

//

Manchmal fühle ich mich ein bisschen wie eine Künstlerin, die immer nur zur Hälfte selbst bestimmt, welche Formen meine Kunst annimmt. Manchmal bringen die Angebote, die ich in die Welt raus schicke, ihre so ganz eigenen Vorstellungen davon mit, wer sie mal werden möchten, wenn sie groß sind. Aber wenn ich meinen “Kunstwerken” den Freiraum gebe, ihr eigenes Ding zu machen, werden sie dann eben auch so ganzheitlich stimmig und in sich rund, wie ich es nicht hätte vorhersehen können. 

Als sich mir mein neuestes Angebot – Listening to the Devas – zum ersten Mal gezeigt hat, konnte ich zum Beispiel erstmal nur die Worte “Joyful Transformation” erkennen. Damit konnte ich was anfangen – die Energie der Deva of Joyful Transformation kommt in meinen Sessions schon immer dann zum Zug, wenn sich bei meinen Klient*innen ein alter Blickwinkel verschiebt, der schon lange nicht mehr zu ihrem erwachsenen Leben passt. Und plötzlich wird die Sicht auf Neues (und Schönes) frei. 

Bei meiner zweiten Begegnung mit meinem neuen Programm tauchten neben der Deva of Joyful Transformation etliche ihrer Schwestern auf, die in dieser Produktion seitdem ebenfalls eine wichtige Rolle spielen: Zum Beispiel die Deva of Clarity – die durch Gedankennebel schneidet wie keine Zweite. Oder die Deva of Exploration – die sich in die Tiefen wagt, die wir uns alleine oft nicht zutrauen. Oder die Deva of Fresh Growth – die mutig dort Neues generiert, wo das Leben wachsen möchte. 

Alle diese Devas bringen ihre ganz eigenen Nuancen ins Programm mit. Und sie helfen mit, dass das Projekt, das Du und ich gemeinsam bearbeiten, etwas ganzheitlich Stimmiges (und sehr Interessantes) wird. 

Welches Projekt in Deinem Leben könnte so einen ganzheitlichen Blick gebrauchen? Welches Projekt würdest Du gern mit mehr Klarheit, Tiefe oder neuem Wachstum auffüllen? Und von welchem Projekt würdest Du gern wissen, wie es sich aus sich heraus weiterentwickeln oder verändern würde, wenn es dürfte?

Bis morgen, Dienstag, dem 30. April, kannst Du noch zum Beta-Testpreis in mein neues Programm Listening to the Devas einsteigen*. Es ist kein Gruppenprogramm, sondern per Einzel-Sessions ganz für Dich maßgeschneidert. Und ich bin gespannt, was die Deva Deines Projekts – und ihre Schwestern – Dir gern zeigen möchten. 

Alle Infos zum Programm – inklusive Antworten auf FAQs – findest Du hier

*Nach dem 1. Mai 2024 ist das Programm zum regulären Preis erhältlich.

Nature’s script // Ein Drehbuch aus der Natur

(Deutsche Version: s.u.) // In my neighbourhood, here in the south of Germany, spring is currently spring-ing, celebrating the season with a myriad of gorgeous flower petals. And as humans, we tend to love to watch the spectacle of nature’s changing seasons because they keep rushing from one state to the next with such wonderful, unbridled joy: The sequence of spring – summer – autumn – winter is a single, seamless progression, which is simply stunning. And even when something happens in nature which, to us humans, means catastrophe – the eruption of a volcano, for example – this explosive event still often looks beautiful to us, despite its inherent danger: Because whatever happens in nature – from its softest seasonal bloom to its biggest outburst – always is a visible expression of an inner harmony and of a transformative interplay between the elements. A harmony we seem to be lacking in our human lives, sometimes. 

Nature basically has a kind of script for the way she progresses, while we, as humans, are often a bit clueless when we try to get from one stage of our life to the next with ease and flow. Or when we try to work our way out of catastrophe mode.

But even in a human life, there is a way to receive such a script, and there is a way to enjoy life in harmonious progression: 

Every tangible – or intangible – thing on this planet has an innate nature (also known as an inner Deva) that knows exactly what that thing needs in order to thrive. And these different intelligences – these Devas – would love to share their messages with us. 

All we have to do is listen. 

But this is where things tend to get tricky for us humans. Because our thoughts tend to drown out the wisdom of the Devas, and we tend not to hear their messages. 

Messages that would tell us why a certain volcano in our life needed to erupt, and what to do about it, post-catastrophe, for example. 

To listen to the Devas means to trust, and to let go of certain habits, which is not always easy to do. 

Because it means having to surrender to a script that follows its own rules. 

For me, this kind of surrender always feels like a relief, though. Because it means that I am receiving a type of clarity that cuts through any nebulous thinking. And that’s a lovely feeling. 

In my new, one-on-one program, Listening to the Devas, I will channel a specific Deva for you who holds the script to a project of your choosing. She will be able to show you what your project’s inner nature is, and as you start to collaborate with her, you will see your project thrive. 

As we go through the program, the Deva’s clarity and straightforwardness will probably surprise you a few times – in the best of ways: Devas are diplomatic beings who always bring a lot of pragmatism and matter-of-fact-liness. And their messages are always filled with love.

Read all about my program, here – and if you would like to reserve yourself a spot and benefit from my test rates, book by April 30, 2024. (After that date, my program will still be available – at full price.)

And if you would like to get to know my energy work style before making a decision, feel free to book yourself an Intro Consultation, first. To book yourself an appointment, come this way, please. 

//

Draußen feiert sich der Frühling hier in Süddeutschland gerade mit unzähligen fantastischen Blütenblättern. Und wir Menschen schauen der Jahreszeiten-Show der Natur oft deshalb so gern zu, weil sie so schön hemmungslos von einem Zustand in den nächsten rauscht: Vom Frühling zum Sommer zum Herbst und bis in den Winter ist das ein einziger nahtloser Verlauf, der für die menschlichen Sinne einfach nur schön zu beobachten ist. Und sogar dann, wenn in der Natur etwas passiert, das für uns Menschen eine Katastrophe wäre – wie zum Beispiel ein Vulkanausbruch – sieht dieses explosive Ereignis trotz aller Gefahr unglaublich schön aus: Weil in all dem – in den Jahreszeiten und den Großevents der Natur – eine sichtbare innere Harmonie und ein transformatives Zusammenspiel unglaublich vieler Elemente steckt, das uns im menschlichen Leben manchmal irgendwie fehlt. 

Die Natur hat eine Art Drehbuch für ihre Abläufe, wohingegen wir Menschen oft ein bisschen ratlos sind, wenn es darum geht, wie wir unsere Lebensabschnitte harmonisch ineinander übergehen lassen könnten, oder wie wir Katastrophen verarbeiten sollen.

Es gibt aber auch im menschlichen Leben die Möglichkeit, so ein Skript zu lesen, und das Leben an einem harmonischen Verlauf auszurichten: 

Jedes materielle – und immaterielle – Ding auf dieser Welt hat eigentlich eine innere Intelligenz (auch “Deva” genannt), die sehr genau darüber Bescheid weiß, was dieses Ding braucht, um zu gedeihen. Und diese verschiedenen inneren Intelligenzen – die Devas – haben sehr klare Messages für uns.

Wir müssen quasi nur zuhören. 

Das ist dann aber eben oft der Moment, wo es für uns Menschen schwierig wird. Weil unsere Gedanken oft so laut sind, dass wir die Devas nicht hören können.  

Dabei wüssten die Devas zum Beispiel, wieso ein (metaphorischer) Vulkanausbruch in unserem Leben wichtig und richtig war, und wie es danach weitergeht.  

Den Devas zuzuhören braucht Vertrauen und ein gewisses Gewohnheiten-Loslassen, das uns oft schwer fällt. 

Weil es bedeutet, dass Du Dich auf ein Skript einlassen musst, das seinen ganz eigenen inneren Regeln folgt. 

Für mich ist dieses Mich-Einlassen aber auch immer eine Erleichterung. Weil es bedeutet, dass ich eine gewisse Klarheit gezeigt bekomme, die alle nebligen Gedanken auflöst. Ein schönes Gefühl.  

In meinem neuen Programm, Listening to the Devas, channele ich diejenige Deva für Dich, die das Skript für ein Projekt Deiner Wahl kennt. Sie kann Dir zeigen, was die tatsächliche Natur Deines Projekts ausmacht, und indem Du mit ihr zusammenarbeitest, bringst Du Dein Projekt Schritt für Schritt zum Gedeihen. 

Im Lauf des Programms wird Dich die Klarheit und Direktheit dieser Deva vermutlich ein paarmal überraschen – und zwar im allerbesten Sinn: Devas sind diplomatische Wesen, die einen Haufen Pragmatismus und Handfestigkeit mitbringen. Und ihre Messages sind immer absolut liebevoll.   

Alle Infos zum Programm findest Du hier – wenn Du Dir gern einen Platz reservieren und zum Testpreis einsteigen möchtest, kannst Du Dich bis zum 30. April anmelden. (Nach diesem Datum ist das Programm zum regulären Preis erhältlich.)

Und falls Du meinen Energy Work Stil erst kennenlernen möchtest, bevor Du Dich entscheidest, kannst Du natürlich gern erstmal eine Intro Consultation buchen. Zur Buchung bitte hier entlang

New // Neu: Listening to the Devas

(Deutsche Version: Siehe unten) // It’s been a while since I wrote to you, but there’s a good reason: Since mid-February, I’ve been busy behind the scenes, developing a brand-new energy healing program – and now, it’s finally ready: 

Please welcome Listening to the Devas – A delicious 1:1 energy healing program in collaboration with nature’s intelligence, designed to change an unkempt corner of your midlife into something worth celebrating!

It’s a program filled with channelled information for those in midlife (35 > 65) who want to deeply transform and enhance a personal project with the help of the Devas, and with the additional support of some powerful energy work. 

It’s live (delivered via Zoom), it’s all-tailored-to-you, it’s 13 sessions long, it goes into detail, and there are several Deva experts involved: Starting from session one, we will be talking to the Deva of your project; then, we will also listen to nine other Devas who will support your project with their expertise; and additionally, we will also work with the Deva of Integration. 

Read more, here.

Enrolment (for beta testers) is now open until April 30, 2024.

I look forward to connecting with you and with the Deva of your project!

Much love to you and talk soon,

Lilly

//

Es ist schon eine Weile her, seit ich das letzte Mal geschrieben habe, aber es gibt einen guten Grund dafür: Seit Mitte Februar habe ich hinter den Kulissen ein frisches Energy Healing Programm ausgearbeitet – und jetzt ist es endlich soweit: 

Hier kommt Listening to the Devas – ein leckeres individuelles Energy Healing Programm, in dem Du und ich mit der Intelligenz der Natur zusammenarbeiten. Dafür gemacht, eine bisher unaufgeräumte Ecke Deines Lebens in ein Projekt zu verwandeln, das sich feiern lässt!

Mein neues Programm ist prall gefüllt mit gechannelten Infos, und es ist für diejenigen, die sich in der Mitte ihres Lebens befinden (35 > 65) und ein persönliches Projekt mit Hilfe der Devas transformieren und verschönern wollen – und die dafür zusätzlich auch gern Energy Healing in Anspruch nehmen möchten. 

Es ist ein Live Programm (via Zoom), es ist komplett auf Dich zugeschnitten, es dauert 13 Sessions lang, es geht ins Detail, und es sind mehrere Deva Expert*innen involviert: Gleich ab der ersten Session sprechen wir mit der Deva Deines Projekts; wir hören im Verlauf des Programms neun zusätzlichen Devas zu, die Dein Projekt mit ihrer Expertise unterstützen; und wir arbeiten außerdem mit der Deva of Integration zusammen. 

Hier findest Du alle Infos.

Bis 30. April 2024 kannst Du Dich (als Beta-Tester*in) anmelden.

Ich freue mich drauf, mit Dir und mit Deiner Projekt-Deva zusammenzuarbeiten!

Bis bald und viele liebe Grüße,

Lilly 

A path and a step // Ein Weg und ein Schritt

If you ever wondered what a session with me might feel like: Here’s an example, featuring an inner child. Enjoy!

You’re walking your path. Your inner child is there with you, and the two of you are talking. About anything and everything. You’re both glad you’re getting along, and you enjoy walking on this path, together. You both know where you want to go, and up until now, your journey together has worked out okay. 

Then suddenly, a halt. You can’t take a next step. You would like to move forward, but your body won’t. And you think it’s kind of strange. 

You turn towards your inner child, and something is different: Their happy little face has turned fearful. You don’t even recognise yourself in it any more.  

The child is looking ahead. They’re seeing something you can’t see.

Something is standing between you and your next step. 

Something that’s invisible.

And you don’t quite know what to do. You’d really like to move on. The path seems clear. But that next step feels impossible to take.  

I’m somewhere close by. And you call on me for help. 

I’m taking you off of your path, if only for a moment. Just a few steps to the side. From there, you can see an invisible obstacle. 

Like a large sheet of glass, with scratches on it. To you, those scratches don’t look like anything, but to your inner child, it all makes sense. 

It’s an old memory you had fully forgotten about.

It’s still there. And to your inner child, it’s very real. 

And it scares your inner child so much that they won’t step through it. 

Which is understandable, somehow. 

So, we call in some experts. Helping Spirits who know what to do about invisible memories. Guides, specialists, and the Earth. 

We ask them to tend to the invisible obstacle. First, they explain to you what it is, exactly. And they work on dissolving the old memory, and all of the scratches on it.

You start to feel better. Relieved.

Your inner child is probably going to need some soothing, moving forward, but things are looking okay again. 

And together, you continue walking your path. 

The Guides and I will accompany you, if you like. And you can call on us when your next invisible obstacle shows up.   

Sessions with me are available, here.

//

Falls Du Dich schon immer mal gefragt hast, wie sich eine Session bei mir anfühlen könnte: Hier ein Beispiel, in dem es um ein inneres Kind geht. Viel Spaß beim Lesen!

Du bist auf Deinem Weg unterwegs. Dein inneres Kind ist dabei, und während ihr so nebeneinander her lauft, unterhaltet ihr euch. Über Alles und Nichts und Gott und die Welt. Ihr freut euch darüber, dass ihr euch so gut versteht, und dass ihr gemeinsam unterwegs seid. Ihr wisst, wo ihr miteinander hin wollt, und bisher lief eure gemeinsame Wanderung eigentlich ziemlich gut. 

Plötzlich, ein Halt. Du schaffst den nächsten Schritt nicht. Du möchtest weitermachen, aber Dein Körper will nicht. Und Du findest das seltsam. 

Du drehst Dich zu Deinem inneren Kind um, und wunderst Dich: Aus dem fröhlichen kleinen Gesicht ist ein verängstigtes geworden. Du erkennst Dich darin gar nicht wieder. 

Das Kind schaut nach vorn, auf Deinen Weg. Und es sieht da was, was Du nicht siehst. 

Da steht was zwischen Dir und Deinem nächsten Schritt. 

Etwas Unsichtbares. 

Und Du weißt nicht so recht, was tun. Du würdest wirklich gern weiterlaufen. Der Weg ist doch klar. Nur der nächste Schritt geht irgendwie nicht.  

Ich bin in der Nähe. Und Du rufst mich zu Dir. 

Ich zeige Dir, wie Du ein paar Schritte zur Seite machen kannst. Mal kurz weg vom Weg, wenn auch nur für einen Moment. Und von dort aus kannst Du ein unsichtbares Hindernis erkennen. 

Wie eine große Glasscheibe, auf der ein Bild eingeritzt ist. Für Dich ist da nur Gekritzel zu sehen, aber für Dein inneres Kind macht das alles Sinn. 

Es ist eine Erinnerung, die Du schon völlig vergessen hattest. 

Sie existiert noch, und für Dein inneres Kind ist sie sehr real. 

Und sie macht dem Kind in Dir so viel Angst, dass es da nicht nochmal durchlaufen möchte. 

Verständlich, irgendwie.

Wir holen uns also ein paar Experten zu Hilfe. Geistige Helfer, die sich mit unsichtbaren Erinnerungen auskennen. Guides, Spezialisten, und die Erde.  

Wir bitten die Experten darum, sich um das unsichtbare Hindernis zu kümmern. Sie erklären Dir, was darauf zu sehen ist. Und sie arbeiten daran, dass sich die Scheibe mit der eingeritzten Erinnerung langsam auflöst. 

Du fühlst Dich schon wohler. Erleichtert.

Dein inneres Kind wird nach diesem Erlebnis wohl noch ordentlich Trost brauchen, aber es geht schon wieder. 

Und gemeinsam lauft ihr auf eurem Weg weiter. 

Die Guides und ich begleiten Dich gern, wenn Du magst. Und Du kannst uns dann zu Dir rufen, wenn das nächste unsichtbare Hindernis auftaucht. 

Sessions mit mir gibt es hier.