LET'S CONNECT >> Try my monthly group thing

Free to disentangle // Ruhig aufdröseln

Let’s try something: From time to time, I’ll tune in with the Guides and ask them to share some inspiring messages. In particular, I will ask them to shine a light on those fields where intuition & relationships meet: How can our intuitive wisdom help enhance our relationships? And also, what does a healthy relationship with our intuition look like? Hope you’ll enjoy, and thank you for reading along! 

Here’s today’s message – use what resonates, leave the rest:

“You’re always free to turn towards your desire for your relationships to feel better. You’re always free to turn towards your intuitive wisdom that says, “I want my relationships to feel good”. You’re always free to turn towards disentanglement, groundedness, respect, sweetness. That’s what you long for, that’s what you want. So when your intuition says, “something feels entangled here, and that’s not right”, you’re always free to trust that, and to ask your intuitive wisdom for even more clarity. There’s a certain freedom in saying to yourself, “you know what, I’m going to trust my intuitive wisdom on that. If something feels off, it’s off, and I want better”.”

– The Guides

A bit of background information:

Sometimes, relationships don’t feel like two sovereign people having a good time with each other (and this can be true for any kind of relationship – romantic, platonic, familial, you name it). Sometimes, relationships between us humans can feel like there’s an energy there that’s entangled, twisted, not quite right. That is what this message is about. 

Some questions you could use if you’d like to take this message into your personal practice: Does this message feel timely? Does your intuition want to share anything with you, as you sense into this message?

Ich probier mal was aus: In der nächsten Zeit werde ich mich immer mal wieder mit den Guides verbinden und sie um ein paar inspirierende Messages bitten. Konkret soll es dabei um den Bereich gehen, wo sich Intuition & Beziehungsthemen treffen: Wie kann uns die Intuition dabei helfen, unser Beziehungsleben zu verschönern? Und wie sieht eigentlich eine gesunde Beziehung zur Intuition aus? Viel Spaß beim Lesen!

Die heutige Message – nimm das mit, was Dich anspricht, und ignorier den Rest:

“Du hast immer die Möglichkeit, Dich Deinem Wunsch nach besseren Beziehungen zuzuwenden. Du kannst Dich immer Deinem intuitiven Wissen zuwenden, wenn es Dir sagt, “ich möchte, dass sich meine Beziehungen gut anfühlen”. Du hast immer die Möglichkeit, Dich dem zuzuwenden, was sich nach Aufdröseln, Geerdetsein, Respekt und Süße anfühlt. Danach sehnst Du Dich, und das ist das, was Du willst. Wenn also Deine Intuition sagt, “irgendwas fühlt sich hier verdröselt an, und das ist nicht gut”, hast Du immer die Möglichkeit, dem zu vertrauen, und Dein intuitives Wissen darum zu bitten, Dir da noch mehr Klarheit rein zu bringen. Es liegt eine gewisse Freiheit darin, sich selbst zu sagen, “weißt Du was, ich vertrau da meinem intuitiven Wissen jetzt einfach. Wenn sich was ungut anfühlt, dann ist das ungut, und ich möchte da was Schöneres”.” 

– Die Guides

Ein bisschen Hintergrund-Info dazu:

Manchmal fühlen sich Beziehungen nicht so an, als würden da zwei Leute, die eigenständig sind, eine gute Zeit miteinander verbringen (und das kann sich jetzt auf alle möglichen Beziehungsarten beziehen – romantisch, platonisch, familienbezogen, usw.). Manchmal fühlen sich Beziehungen zwischen zwei Menschen eher so an, als wäre da eine Energie mit dabei, die verdröselt ist, oder verdreht, oder irgendwie nicht richtig. Darum geht es in dieser Message.

Ein paar Fragen für Dich, wenn Du diese Message mit in Deine persönliche Praxis nehmen möchtest: Fühlt sich das nach einer Message an, die zur rechten Zeit kommt? Möchte Dir Deine Intuition dazu was sagen?